Allgemeine Geschäftsbedingungen
der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH

Die Internetseite juniorchallenger.de wird von der upDATE GmbH betrieben. junior.challenger ist ein Traineeprogramm der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH

 

 

§ 1. Allgemeines

Allen Leistungen der upDATE GmbH liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. Die Auftragsabwicklung erfolgt mit Hilfe einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage. Grundlage aller Verträge ist die in den Programmen von upDATE GmbH bzw. in den Angeboten gemachte Leistungsbeschreibung, wobei geringfügige Abweichungen möglich sind. Nebenverabredungen bedürfen der Schriftform. Es gelten die genannten Teilnahmevoraussetzungen.

§ 2. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH (nachfolgend upDATE GmbH) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt upDATE GmbH nicht an, es sei denn, upDATE GmbH hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Für die Angebote: e-learning, online-Coaching und Kauf von Fachliteratur von upDATE GmbH im Online-Shop (unter www.SalesCampus.info) gelten die AGBs unter www.salescampus.de.

§ 3. Vertragsschluss

Die Anmeldung zu offenen Seminaren muß schriftlich erfolgen. Telefonische Vorabreservierungen sind möglich, jedoch muß umgehend eine schriftliche Anmeldung nachgereicht werden. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Anmeldebestätigung. Der Vertrag kommt mit der Anmeldebestätigung zustande. Etwa drei Wochen vor Seminarbeginn erhalten Sie eine Seminareinladung mit allen notwendigen Informationen (Ort, Zeit, Anfahrt...). Verträge über geschlossene Seminare, Seminare beim Kunden und sonstige Leistungen bedürfen der Schriftform und kommen in der Regel durch ein Angebot von upDATE GmbH und den entsprechenden schriftlichen Auftrag des Kunden zustande.

§ 4. Stornierung von offenen Seminaren durch den Kunden

Stornierungen sind nur schriftlich möglich. Sie sind kostenfrei, wenn sie spätestens bis 8 Wochen vor Seminarbeginn bei uns eingehen. Bei Absagen bis 4 Wochen vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20% des Seminarpreises berechnet. Bei Absagen nach diesem Termin bzw. bei Nichterscheinen wird die volle Seminargebühr berechnet. Ersatzteilnehmer werden akzeptiert.

§ 5. Stornierung durch upDATE GmbH

Bei zu geringer Teilnehmerzahl und in Fällen höherer Gewalt (z.B. Krankheit des Referenten) behalten wir uns vor, Seminare oder sonstige Leistungen abzusagen. Bei zu geringer Teilnehmerzahl erhalten Sie spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn Bescheid, in Fällen höherer Gewalt so bald wie möglich. Anspruch auf Schadenersatz bzw. Ersatz entstandener Auslagen entsteht durch die Absage nicht. Bereits bezahlte Seminargebühren werden umgehend zurückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

§ 6. Preise, Leistungen, Zahlungsbedingungen

Es gelten die Preise des jeweils gültigen Angebotes von upDATE GmbH bzw. die vereinbarten Preise zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.

Im Preis offener Seminare enthalten sind die notwendigen Seminarunterlagen und die Nutzung der jeweils notwendigen technischen Einrichtungen. Nicht eingeschlossen sind Reise-, Verpflegungs- und Aufenthaltskosten des Teilnehmers. Die Rechnungen werden mit Auftragsbestätigung erstellt und sind innerhalb von 14 Tagen nach Seminarbeginn ohne Abzug fällig.

§ 7. Seminare in Hotels

Die Buchung von Hotelzimmern erfolgt durch upDATE GmbH im Namen und auf Rechnung des Teilnehmers (Vollpension). Die Hotelrechnung ist unmittelbar vom Kunden selbst zu bezahlen. Hotelstornierungskosten gehen zu Lasten der Teilnehmer.

§ 8. Haftung/Sicherheitsvorschriften

upDATE GmbH haftet für keinerlei Schäden, die mittelbar oder unmittelbar durch die Durchführung oder Nichtdurchführung eines Seminars entstehen, es sei denn, daß diese Schäden durch upDATE GmbH bzw. ihre Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.

§ 9. Rechte an Rechte an Arbeitsbüchern, Software und Handbüchern

Die Teilnehmer sind nicht befugt, Lizenzmaterial ohne vorherige schriftliche Zustimmung von upDATE GmbH zu kopieren oder Dritten zugänglich zu machen. Lizenzmaterial sind Lehrgangs-unterlagen von upDATE GmbH und Software aller Art.

§ 10. Besondere Pflichten von upDATE GmbH

upDATE GmbH verpflichtet sich, Informationen - gleich welcher Art - über den Teilnehmer und/ oder die Geschäfts- und/oder Betriebsinterna des Auftraggebers vertraulich zu behandeln.

§ 11. Urheberrecht

Die durch upDATE GmbH vertriebenen oder angebotenen Inhalte sind ausnahmslos urheberrechtlich geschätzt.
Jede Nutzung unterliegt den geltenden Urheberrechts- und Schutzgesetzen. Der Kunde verpflichtet sich, alles zu unterlassen, was in irgendeiner Weise das Copyright, Eigentums- oder Urheberrecht von upDATE GmbH beeinträchtigen kann. Dazu gehört insbesondere das Verbot der Vervielfältigung und Nutzbarmachung der Materialien für Dritte. Dieses Verbot schließt auch den elektronischen Versand an Dritte sowie die Bereitstellung der Inhalte im Internet ein. Zuwiderhandlungen können Schadensersatzforderungen nach sich ziehen.

§ 13. Datenschutz

upDATE GmbH  sichert zu, dass die übermittelten Daten der Kunden vertraulich behandelt werden und ausschließlich zu eigenen Zwecken gespeichert werden. Die personenbezogenen Daten des Kunden werden von uns für die Abwicklung des Kaufes sowie für die Abwicklung der Zahlung genutzt. Insbesondere werden diese Daten in keiner Weise an Dritte übermittelt.

§ 14. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort ist Nürnberg. Wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, wird als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus/oder im Zusammenhang mit einem Auftrag von upDATE GmbH Nürnberg festgelegt.

§ 16. Salvatorische Klausel:

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. § 139 BGB findet keine Anwendung.

_________________________________________________
  upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH
  Südwestpark 60, 90449 Nürnberg
  Telefon: +49 911 94602 10
  Telefax +49 911 94602 21
  eMail: info@juniorchallenger.com